Kalken von Geflügelställen

Kalken von Geflügelställen

2020-02-18 Aus Von HansUwe1958

Eine Frage, die viele Geflügelhalter und -züchter stellen, ist das „WEISSEN“, auch „KALKEN“ genannt, heute noch zeitgemäß? Ich sage da einmal ganz klar: JA. Wir sprechen hier über die Anwendung von Kalk, nicht von Binderfarben.

Wie kann ein Kalkanstrich im Stall gegen Milben helfen? Milben atmen durch Tracheen oder sehr kleine Arten durch die Haut. Hierbei helfen die feinen Kristalle des Kalkes, sie sind spitz und messerscharf und zerschneiden so die Atmungsorgane der Milben. Eine Bekämpfung mit chemischen Mitteln ist in den meisten Fällen nicht mehr notwendig.

Sitzstangen sollte man zusätzlich noch mit günstigem Speiseöl bestreichen, den das verklebt die Milben zusätzlich.

Die Verarbeitung ist relativ einfach! Man nehme feinen Gärtnerkalk und verrühre es mit Wasser zu einem dünnen Brei. Mit einem Quast, oder mit einer Farbrolle streiche man nun die Wände und Decken.

Eine jährliche Wiederholung macht Sinn.